Maeckes logo

<    1    >


Eigenzeit

Die Eigenzeit τ ist die Zeit, die auf einer bestimmten Weltlinie verläuft.

 


Erläuterung

Die Eigenzeit einer bei zwei Ereignissen vor Ort befindlichen unbeschleunigten Uhr ist minimal im Vergleich zur synchronisierten Koordinatenzeit zwischen denselben Ereignissen in allen anderen Inertialsystemen.

 


Beispiel 1

Der Lorentzfaktor kann man schreiben als

worin

    t Zeit
    τ Eigenzeit

 


Zusätzliche Informationen

Der deutsche Mathematiker Hermann Minkowski führte 1908 den Begriff der Eigenzeit ein.

 


English   Español   Français   Nederlands