Maeckes logo

<    1    >


Römische Ziffern

Früher wurden römische Ziffern benutzt. Damit kann man auch zählen, und zwar

was übereinstimmt mit den arabischen Ziffern

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

 


Null

Eine 0 (lateinisch: nullum) kommt hier nicht vor. Es wurde Jahrhunderte lang darüber gestritten, ob 0 eine Zahl ist. Heute nennen wir es eine Zahl, und für das Schreiben von Dezimalzahlen brauchen wir es eben.

 


Grosse Zahlen

Die Römer hatten kein Dezimalsystem und bildeten Zahlen indem verschiedene Symbole kombiniert wurden.

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13
I II III IV V VI VII VIII IV X XI XII XIII

10 20 30 40 50 60 70 80 90
X XX XXX XL L LX LXX LXXX XC

100 500 1 000
C D M

1 000 5 000 10 000 50 000 100 000

 


IIII

Ab und zu werden römische Ziffern zur Dekoration auf Gebäuden verwendet. Auf analogen Uhren werden die Stunden in der Regel mit römischen Ziffern angegeben. Die Zahl wird darauf fast immer als ⅡⅡ dargestellt. Da römische Ziffern kein Symbol für 0 haben fängt es mit an.

ⅩⅠ
ⅠⅠ
ⅠⅠⅠⅠ
 

 


Zusätzliche Informationen

Der amerikanische Mathematiker Claude Shannon erfand einen Computer mit römischen Ziffern namens THROBAC.

 


English   Español   Français   Nederlands